BENUTZERHINWEIS

Benutzerhinweis

1. Buchbarkeit von Angeboten

  • Bitte beachten Sie, dass ab dem 30.06.2018 die Buchungsstrecke der Angebotswebseite geändert wurde
  • Alle Angebote ohne Formblatt lassen sich nur noch unverbindlich und damit rechtskonform anfragen.
  • Sobald Sie ein Formblatt in dem alten Angebot hinterlegt haben, kann das Angebot nach dem veröffentlichen wieder zahlungspflichtig gebucht werden
  • Das Hinterlegen von Formblättern ist ab Version 2.11 in der paxlounge möglich

 

2. Grundeinstellung für das neue Reiserecht

Unter „Einstellungen -> Agenturverwaltung -> Agentur -> Administration“ hinterlegen Sie Ihre Daten als Veranstalter bei einer Pauschalreise nach § 651 a BGB. Diese Informationen werden automatisch bei der Generierung von Formblattanlagen verwendet, wenn das Reisebüro Veranstalter der Reise wird.

3. Hinzufügen von Formblattinformationen zu einem Angebot

Jedem Angebot, dass Sie ab Version 2.11 in die paxlounge übernehmen, erhält in Abhängigkeit von der Art, automatisch eine Formblattanlage. Das automatische hinzusteuern von Formblättern ist eine unverbindliche Angabe.

Pauschalreisen (P), Rundreisen(RR), Kreuzfahrten(C) erhalten das Formblatt Analge 11 für Pauschalreisen. Die Angebotsarten nur Hotel (NH) und nur Flug (NF) erhalten die Kennzeichnung, dass KEIN Formblatt benötigt wird.

Bitte überprüfen Sie die Richtigkeit der Anlage in Bezug auf das jeweilige Angebot z.B. bei freiwillig abgesicherten Einzelleistungen durch den Veranstalter z.B. TUI-Plus Servicepaket und ändern Sie ggf. die Formblattanlage (Siehe Punkt 3).

4. Bearbeiten von Formblattinformationen zu einem Angebot

Zum Bearbeiten der Formblätter öffnen Sie den Formblatteditor:

 

  • per Doppelklick auf das Feld „§“
  • mit der rechten Maustaste im Kontextmenü

Folgende Formblätter können für ein Angebot ausgewählt werden:

 

4.1 Veranstalter der Reise

In den ausgewählten Formblättern wird automatisch immer der vermittelnde Veranstalter angegeben. Wenn das Reisebüro jedoch durch Gesetzgebungen selbst zum Veranstalter eines Angebots werden sollte, etwa durch das hinzufügen von verbundenen Reiseleistungen in der Leistungsbeschreibung eines Angebots, kann die Vertriebsstelle im Formblatt als Veranstalter hinterlegt werden.

5. Anzeige der vorvertraglichen Informationen beim Reisekunden

Das in der paxlounge zu einem Angebot ausgewählte Formblatt wird auf der Angebotswebseite als vorvertragliche Information an zwei Positionen angezeigt:

-> Auf der Detailseite zu einem Angebot

-> In der Buchungsstrecke

 

6. Buchbarkeit von Zusatzleistungen

In der Buchungsstrecke werden zu einem Angebot eingestellte Zusatzleistungen als unverbindliche Ergänzungsangebote angezeigt. Der Reisekunde kann durch das Auswählen einer Zusatzleistung signalisieren, dass er sich für eine oder mehrere verbundene Reiseleistung intressiert, die Auswahl wird aber nicht dazu führen, dass ein Warenkorb ensteht.

In der Buchungsmaske werden Zusatzleistungen dementsprechend als „Unverbindlich“ angezeigt. Bitte setzen Sie sich dann mit dem Kunden für die Buchung dieser Leistung in Verbindung.

Einem Angebot werden Zusatzleistungen hinzugefügt, die nicht gewollt sind?        

Eine Zusatzleistung soll automatisch zu jedem Angebot hinzugefügt werden?

Klicken Sie in der paxlounge auf „Einstellungen -> Systemanschlüsse

Im unteren Bereich der Systemanschlüsse befinden sich die Einstellungen für die „Zusatzleistungen“.

Hier können Sie nun in der rechten Spalte „Automatik“ an – oder abwählen, damit eine Zusatzleistung automatisch mit jedem erstellten Angebot hinzugefügt werden soll.

Einige Zusatzleistungen benötigen Informationen, die hinterlegt werden müssen, damit Sie genutzt werden können.

Durch Klick auf den -Button erhalten Sie Infos darüber, welche Informationen für die Zusatzleistungen benötigt werden.

Der  -Button ermöglicht Ihnen, die Informationen zu hinterlegen.

Alle Änderungen werden erst durch einen Klick auf  wirksam.

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass für das automatisierte Hinzufügen von Angeboten oftmals bestimmte Informationen vorausgesetzt werden. Bei einer Pauschalreise lässt sich beispielsweise ein Mietwagen problemlos automatisiert hinzufügen, bei einem Nur-Hotel-Angebot geht das leider aufgrund des fehlenden Zielflughafens nicht.

Zur Anreicherung der Hotelinformationen lassen sich Hotelbewertungen zu Ihren Angeboten hinzufügen.        Zur Auswahl stehen die kostenfreien Hotelbewertungen von HolidayCheck oder TrustYou. Die detaillierten Beschreibungen und Bewertungen in einzelnen Kategorien (TrustYou-Plus) können optional bestellt werden.

1. Grundeinstellung für alle Angebote

Unter „Einstellungen -> Zusatz-Content“ stellen Sie ein, ob Sie die Bewertungen nutzen wollen.

• Öffnen Sie Ihre paxlounge
• Klicken Sie in der Menüleiste auf „Einstellungen/Zusatz-Content“.                                                                                                –>In der Spalte „Anzeigen“ legen Sie den Anbieter fest, den Sie generell nutzen möchten. Es können                        mehrere Optionen gewählt werden.
              –>In der Spalte „Automatik“ legen sie fest, welche Hotelbewertung zu einem Angebot automatisch                            hinzugefügt werden soll. Es kann nur eine Option gewählt werden.
• Klicken Sie auf speichern.

2. Individuelle Einstellung je Angebot

Die Einstellungen, die Sie unter Punkt 1 gemacht haben gelten für alle Angebote. Individuell können Sie diese Einstellung für jedes einzelne Angebot ändern.

  • Klicken Sie innerhalb eines Angebotes beim unteren Editierbereich auf das Register „Zusatz-Content“
  • Ändern Sie individuell die Einstellung und klicken Sie dann auf „Veröffentlichen“, um die Änderung für den Kunden sichtbar zu machen.
  • Klicken Sie auf den Vorschau-Button, können Sie sich alle Bewertungsübersichten vorab sehen.

Bei HolidayCheck und TrustYou erhalten Sie in der normalen (Light-)Version eine kompakte Übersicht
über die Bewertungslage des Hotels. Sie können allerdings nicht in die einzelnen Punkte hineinklicken oder ausführliche Bewertungen lesen.

Bei der erweiterten Variante „TrustYou Plus“ hingegen, erhalten Sie ausfürhrliche Bewertungen. Diese Variante muss seperat bei paxconnect bestellt werden.

Um aus der paxlounge über ein Internet-E-Mail-Konto E-Mails zu versenden müssen in der paxlounge einmalig Einstellungen vorgenommen werden.

1. Wählen Sie in der paxlounge den Menüpunkt Einstellungen/E-Mail-Optionen

2. Wählen Sie die Alternative „Internet-E-Mail-Konto“ aus:

3. Befüllen Sie nun die Felder mit den für Sie gültigen Daten. Sollten Ihnen die Daten nicht bekannt sein, wenden Sie sich bitte an Ihren technischen Support. Oftmals hilft es die Daten des Kollegen zu kopieren bzw. hinsichtlich des Absenders und der E-Mail-Adresse entsprechend anzupassen.

Hinweis: Alle Änderungen werden erst nach Betätigung des „Speichern“-Buttons wirksam.

Sie haben die Möglichkeit die Beratungen der paxlounge auf der eigenen Website einzubinden, dazu werden iFrames verwendet. 

Um ein iFrame auf Ihrer Website zu platzieren folgen Sie der Anleitung:

  1. iFrame mit beliebiger ID zur Website an die Stelle hinzufügen, an der die Angebote dargestellt werden sollen.
  2. Script einbinden. Bestenfalls an das Ende des body-Elements.
  3. iFrame initialisieren durch Funktionsaufruf. Direkt hinter dem vorherigen Script platzieren.

Die Funktion (initMeineReiseangeboteIFrame) erwartet als ersten Parameter die ID des iFrames, als zweiten Paramter die Beratungsnummer, die angezeigt werden soll und als optionalen dritten Parameter kann eine URL eingegeben werden, falls die Angebote nicht auf http://www.meinereiseangebote.de/ enthalten sind. 

Es können mehrere Beratungen eingebunden werden, allerdings muss die verwendete ID des iFrames eindeutig sein.

Eine beispielhafte Einbindung sieht folgendermaßen aus:

EXPInet Buchungsmaske

 Anleitung zur Übertragung eines Angebots in die paxlounge

1. Aktion „BA“ für gewünschtes Angebot durchführen

2. Angebot speichern

Eingabe der Adressdaten und Klick auf Diskette3. Übertragung in die paxlounge

Mit Klick auf das paxconnect Icon wird das Angebot in die paxlounge übertragen. Das Programm startet automatisch.4. Angebot laden

  • Ihre Angebote laden und einsehen können Sie über das Fernglas
  • Die gewünschte Angebotsnummer unter Vorgangsnummer eintragen und darstellen „Aktion D“
  • anschließend kann die Buchung wie gewohnt abgeschlossen werden
  • gespeicherte Angebote sind bis zu 100 Tage abrufbar

Um die Widget-ID für den Abruf der Angebote über Ihre TLT-Partner-Webseite
einzubauen oder zu ändern, folgen Sie bitte den Anweisungen in dieser Beschreibung.

1. Kopieren der Widget-ID aus Ihrer paxlounge

  • Öffnen Sie Ihre paxlounge
  • Klicken Sie in der Menüleiste auf „Einstellungen/Agenturverwaltung“
  • Klicken Sie auf die Registerkarte „Portal“
  • Klicken Sie den Button „Widget-ID kopieren

2. Einbau der paxconnect Widget-ID im TLT-easyCMS

  • Öffnen Sie in Ihrem TLT-easy-CMS den Bereich „Bürodaten“
  • Klicken Sie im linken Navigationsmenü auf den Menüpunkt „paxconnect“.
  • Aktivieren Sie die Check-Box „paxconnect aktivieren“.
  • Fügen Sie Ihre Widget-ID mit der rechten Maustaste aus der Zwischenablage ein.
  • Klicken Sie auf „Speichern“.

3. Prüfen der korrekten Funktionalität auf Ihrer TLT-Partner-Webseite

  • Öffnen Sie Ihre TLT-Homepage.
  • Geben Sie eine bestehende Beratungsnummer eines Vorgangs in das Feld „Ihre Beratungsnummer“ ein und klicken Sie auf „Zur persönlichen Beratung“.

Das Datumskriterium wurde  auf vielfachen Kundenwunsch neu gestaltet.

Beispiel: Kunde hat nur in der ersten Hälfte der Sommerferien (3 Wochen Zeitraum) Zeit für seinen Urlaub und möchte ein Objekt für eine Woche, egal wann in diesen drei Wochen.

Anstatt eines festen An- und Abreisedatum wird nun nach frühstem und spätesten Mietbeginn gesucht. 

Das Datumsfeld besteht aus „Mietbeginn zwischen“ und „Dauer„. Im ersten Feld wird nun der Zeitraum eingetragen, in dem der Mietbeginn liegen darf. Das Feld „Dauer“ beinhaltet die minimale und maximale Aufenthaltsdauer in Tagen.

Als Ergebnis werden alle Objekte gezeigt die den Suchkriterien entsprechen und die Vakanz haben, mit der eingestellten Aufenthaltsdauer und dem frühesten und spätesten Mietbeginn. Die Vakanzen sind maximal vor einer Stunde aktualisiert worden. 

Da mitunter sehr viele Variationen von Reiseterminen möglich sind, wurde die Verfahrensweise hier geändert. In der Ergebnisliste wird bei jedem Objekt der Button „Reisetermine anzeigen“ hinzugefügt. Nach Klick darauf werden alle möglichen Reisetermine entsprechend den gewählten Kriterien links von der Ergebnisliste angezeigt.

Über den Button  wird eine Buchungs-Anfrage zu dem dargestellten Datum beim jeweiligen Veranstalter in Echtzeit getätigt. 

Mit dem Button  wird die Objektansicht mit dem jeweiligen Reisetermin aufgerufen.

Expedient möchte zu einem festen Zeitpunkt ein Ferienhaus suchen

Möchte der Expedient zu einem festen Zeitpunkt ein Ferienhaus suchen, gibt er im Gegensatz zu früher nur im ersten Datumsfeld das Datum des Mietbeginns ein (NICHT An- und Rückreisedatum!). 

Im Feld Dauer wird die Anzahl der Übernachtungen eingegeben. Es reicht das „Min“-Feld auszufüllen, weil das „Max“-Feld automatisch befüllt wird, wenn dieses leer ist. Jetzt werden nur Objekte angezeigt, die Vakanz für das angegebene Reisedatum haben.